Die unfassbare Wirkungsweise eines einzigen Darmbakteriums in deinem Körper

Darmbakterium
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Spricht man von der Wichtigkeit des menschlichen Darms, rümpfen die meisten Menschen die Nase. Verständlich, assoziiert man heutzutage diesen Teil des Körpers doch mit weniger appetitlichen Dingen. Tatsächlich aber ist der menschliche Darm in seiner Wichtigkeit nicht zu unterschätzen. Den dieser beeinflusst anders als viele andere Organe tatsächlich den Rest deines Körpers enorm – nicht zuletzt die eigene Stimmung und Wohlbefinden. Neue Studien zeigen, dass ein bestimmtes Darmbakterium die allgemeine Gesundheit eines Menschen extrem beeinflusst.

Die Wichtigkeit eines ausbalancierten Darms

Unser Darm ist von einer Vielzahl an Bakterienstämmen besiedelt – das wissen die meisten Menschen. Es kommt allerdings sehr darauf an, wie viele dieser Bakterien gutartig sind und wie viele davon als schlecht einzustufen sind. Haben wir einen Überhang an gesundheitsfördernden Bakterien, können diese eine Minderheit an negativen Bakterien sehr gut bekämpfen.

Nimmt man Bakterien zu sich, die den Darmhaushalt positiv beeinflussen, kann man dieses Verhältnis deutlich verbessern und so zukünftige Arzttermine vermeiden. Wie funktioniert das? Sogenannte Pathogene können Krankheiten begünstigen und sogar für Infektionen sorgen. Wenn man gesundheitsfördernde Bakterien zu sich nimmt, fördert man Bakterienstämme, die gerade eben diese Pathogene zurückdrängen und vernichten. Das kann langfristig enorme Auswirkungen auf die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden haben.

Was ein einziges Darmbakterium bewirken kann

Wie relevant sogar ein einziges Bakterium für die Darmgesundheit sein kann, zeigt eine Metaanalyse, welche aus 15 randomisierten Studien besteht. Es ging um den Effekt einer Therapie des Darmbakteriums Lactobacillus Rhamnosus bei akutem Durchfall im Kindesalter. Es stellte sich heraus, dass eine hochdosierte Therapie mit dieser Bakterie die Dauer des Durchfalls und die Anzahl an Stuhlgängen pro Tag reduziert. Eine Intervention mit Lactobacillus Rhamnosus im Frühstadium wird empfohlen.

Die Wichtigkeit dieser Metaanalyse sollte keineswegs unterschätzt werden. Durchfall tötet pro Tag 2.195 Menschen – das ist mehr als AIDS und Malaria zusammen. Durchfallerkrankungen sind verantwortlich für 1 in 9 aller Todesfälle von Kindern weltweit. 

Rhamnosus in einer weiteren Studie

Die Auswirkungen auf Durchfall-Patienten sind nicht die einzigen Vorzüge von Lactobacillus Rhamnosus. Eine andere Studie dokumentierte die Stärken dieses Bakteriums im menschlichen Darm auf eindrucksvolle Art und Weise.

Diese bestand aus vier Gruppen. Die erste Gruppe erhielt eine Ernährung mit hohem Fett- und Fruktosegehalt. Bei der zweiten Kontrollgruppe gab es ebenfalls Nahrung mit viel Fett und Fruktose (eine gefährliche Kombination!), zusätzlich aber mussten die Probanden mit Sauerstoffmangel zurechtkommen. Die dritte Gruppe hatte dieselben Bedingungen, erhielt allerdings zusätzlich Lactobacillus Rhamnosus. Die vierte Gruppe kann in der Betrachtung der Auswirkungen der Bakterie vernachlässigt werden.

Auswirkungen auf Stress und Sauerstoffgehalt im Blut

Bei Sauerstoffmangel wächst das Bindegewebe, die Collagenbildung (ein wichtiger Baustoff!) ist hier ein starker Indikator! Dementsprechend stieg der Gehalt an Kollagen bei der Gruppe 2, welche mit Sauerstoffmangel zu kämpfen hatte, stark an. Überraschenderweise war das bei der Gruppe, welche Lactobacillus Rhamnosus zu sich nahm, nicht der Fall!

Das war aber noch nicht alles. Fibronectin ist verantwortlich für die Reparatur des Bindegewebes. Es steigt bei Sauerstoffmangel ebenfalls in seiner Konzentration im Blut signifikant an. Mit Lactobacillus Rhamnosus bleibt das Level an Fibronectin normal – ein weiteres Zeichen dafür, wie regulierend diese Darmbakterie wirkt.

Elementar ist das Bakterium auch auf die Stresswerte im Blut. Bei den Probanden wirkte die Darmbakterie stark stressreduzierend. So war der Nitrotyrosingehalt im Blut bei der besagten Gruppe deutlich geringer, als bei den anderen Probanden in den Kontrollgruppen.

Drastische Auswirkungen auf die Gesundheit

Was kümmert Nitrotyrosin oder Collagenbildung? Sehr viel! Beides kann zu Krankheiten führen. Gerade im Alter sind derartige Werte oftmals entscheidend über Gesundheit und Wohlbefinden oder Krankheit und Schwächegefühl. Hier zeigt sich erneut, wie viel ein einziges (!) Darmbakterium verändern kann.

Konkret lohnt sich die Aufnahme von Lactobacillus Rhamnosus als Supplement also aus vielen Gründen!

Wichtige Faktoren sind zusammenfassend:

  • Starke Hilfe bei Durchfallerkrankungen (insbesondere bei Kindern, wie durch Studien nachgewiesen)
  • Positive Effekte auf die Darmgesundheit 
  • Verbesserung des Blutbilds möglich
  • Aktive Prävention vor Krankheiten durch geringeres Stresslevel.

Lactobacillus Rhamnosus zeigt eindrucksvoll, wie stark seine Wirkung ist. All seine Vorteile und Fähigkeiten als Supplement sind dabei heute noch keineswegs ausgeleuchtet. Nachweislich lohnt sich die Einnahme gesundheitlich aus mehreren Gründen und deutet auch auf die Wichtigkeit des Darms für den menschlichen Körper hin.

Es ist enorm relevant, auf dessen Gesundheit zu achten – sie hat Auswirkungen auf unser Gehirn, unsere Gefühlslage, Lebenserwartung und tägliche Leistungsfähigkeit. Nutzen Sie also dieses neu entdeckte Wissen, um alle Vorteile aus diesem lebenswichtigen Organ zu schöpfen!

Quelle:

EColi. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26811…

L.R verdrängt: https://link.springer.com/article/10…. 

Meta Analyse: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31543…

Herz Studie: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti…

Organe: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31659… 

Pylori: https://www.tandfonline.com/doi/full/…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X