Inhalte
Ist Krebs heilbarer als uns dargestellt?

Ist Krebs heilbarer als uns dargestellt?

Die Welt ist längst nicht mehr das, was sie mal war. Wir sind von vielen Umweltgiften nur so umzingelt. Das Krebsrisiko steigt von Jahr zu Jahr, und es scheint eine der wenigen Krankheiten zu sein, über die sich Wissenschaftler nach wie vor an der Stirn runzeln. Wir zeigen dir in diesem Beitrag, dass die liposomale Verkapselung im Kampf gegen Krebs unerlässlich ist.

Das Wichtigste zuerst:

Liposomale Ergänzungsmittel als Goldstandard

Die Bioverfügbarkeit ist der Anteil einer Substanz, der bei der Aufnahme in den Blutkreislauf gelangt und somit eine aktive Wirkung entfalten kann. Liposome haben einen erheblichen Einfluss auf die Gesundheit, da sie die Bioverfügbarkeit diverser Nährstoffe in unserem Körper erhöhen. Zu diesem Phänomen haben wir auch selbst Studien gemacht: 

Krebs heilbarer
Wir sehen die durchschnittliche Bioverfügbarkeit von 3000 mg liposomaler und unverkapselter Ascorbinsäure (Vitamin C). Die Bioverfügbarkeit der liposomalen Ascorbinsäure ist während der gesamten Zeit nach der Einnahme weitaus höher.
Krebs heilbarer
Wir sehen ähnliche Ergebnisse, in denen liposomales Glutathion getestet wurde. Die liposomale Formulierung ist viel bioverfügbarer als die konventionelle Formulierung.

Natürlich sind auch Pharmaunternehmen wie Bayer auf dieses Phänomen aufmerksam geworden. Leider sind diese Unternehmen nicht an dieser Technologie interessiert. 

Liposomal verkapselte sekundäre Pflanzenstoffe gegen Krebs

Es wurde eine randomisierte Studie an Patienten durchgeführt, die an metastasierten Bauchspeicheldrüsenkrebs litten. Wie du vielleicht weißt, ist das die aggressivste Form von Krebs, die es gibt. Die 400 Probanden kamen aus 14 verschiedenen Ländern und es wurde gemessen, inwiefern ein liposomal verabreichter Pflanzenstoff den Krankheitsverlauf im Vergleich zu Standardtherapien, wie die Chemotherapie, beeinflussen kann. 

Dieser Pflanzenstoff wurde aus dem chinesischen Glücksbaum (manche nennen ihn auch den chinesischen Krebsbaum) gewonnen und heißt Camptothecin. Dieser Wirkstoff wurde anschließend von Bayer sogar patentiert und wird heute unter dem Namen Irinotecan vermarktet.

Krebs heilbarer
Wir sehen eine erhöhte Überlebenschance bei Probanden, die mit liposomalem Camptothecin behandelt wurden, verglichen mit den Probanden, die mit Chemotherapie behandelt wurden. (1)

Doch bislang wissen wir noch nicht, ob diese beeindruckenden Ergebnisse tatsächlich der liposomalen Verkapselung, oder dem Camptothecin zu verdanken sind.

Eine weitere Studie untersuchte die Halbwertszeit von Camptothecin. Die Halbwertszeit ist die Zeit, die vergehen muss, bis die Hälfte des Stoffes im Körper abgebaut wurde. Das Ergebnis: Camptothecin, das liposomal aufbereitet wurde, hatte eine 20 bis 40-fache höhere Lebensdauer. 

Wir wissen also, dass liposomales Camptothecin länger im Körper wirkt, doch ob es auch wirklich besser wirkt, war unklar, bis eine neue Studie an Frauen mit Brustkrebs erschien:

Krebs heilbarer
Wir sehen, wie sich ein medikamentenfreier Ansatz, eine Ergänzung mit Irinotecan und eine Ergänzung mit liposomalem Irinotecan auf das Tumorwachstum auswirkt. (2)
Das Ergebnis dieser Studie:

1. Medikamentenfrei: Rasantes Tumorwachstum 2.Irinotecan: verlangsamtes Wachstum 3.Liposomales Irinotecan: Komplette Tumorvernichtung nach nur 40 Tagen. (2)

Toxizität von Chemostoffen mittels liposomaler Verkapselung minimieren

Doxorubicin ist eines der bekanntesten Chemostoffe gegen Krebs. Leider hat es eine hohe Neurotoxizität. Eine Studie hat gezeigt, dass eine liposomale Doxurubicin-Formulierung zu einer sechsprozentigen Komplikationsrate des Herzens führt. Zum Vergleich: Doxurubicin, das normal verabreicht wurded, hat diesbezüglich eine Komplikationsrate von 21 % (3,5-mal höher!). (3)

Weiter haben Metastudien an 2.200 Probanden festgestellt, dass liposomale Formulierungen in allen Aspekten überlegen sind. 

Wissenschaftliche Meilensteine, die nicht genutzt werden

Obwohl Bayer das liposomale Camptothecin patentiert hat, scheint es so, als wären sie nicht daran interessiert, dieses Medikament aktiv zu vermarkten. Stattdessen erweckt das Verhalten des Unternehmens den Eindruck, sie hätten den Wirkstoff nur patentiert, um ihn für andere Unternehmen zu blockieren. 

Fazit: Die Forschungsergebnisse zur liposomalen Verkapselung sind da – der Markt und das öffentliche Interesse noch nicht!

Die oben erwähnten Studien zeigen dir, dass die liposomale Verkapselung eine fortschrittliche Technologie ist, die therapeutisch gesehen sehr wertvoll ist. Da die Bioverfügbarkeit sekundärer Pflanzenstoffe auch zur Vorbeugung von Krankheiten extrem wichtig ist, ist die liposomale Verkapselung auch für präventive Ansätze ein hochinteressantes Thema. Wir hoffen, dass das öffentliche Bewusstsein über den medizinischen Wert liposomal verkapselter Pflanzen- und Chemostoffe weiters steigt, sodass diese auch leistbar und zugänglich werden. 

Autor
Autor

Philipp Gilg

Quellenverzeichnis:
  1. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26615328/
  2. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16540680/
  3. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11230490/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

0
    0
    Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leer